Willkommen bei IntiPilates
Willkommen bei  IntiPilates

Sie möchten etwas für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit tun? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Als kompetenter und erfahrener Ansprechpartner steht IntiPilates by Sylvia Gotthardt Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Klassisches Pilates nach Joseph H. Pilates

Joseph H. Pilates in seinem Studio in New York

Joseph H. Pilates sagte:

Nach 10 Stunden spüren Sie den Unterschied.

Nach 20 Stunden sehen Sie den Unterschied.

Nach 40 Stunden haben Sie einen neuen Körper.

Wir sagen: Jeder Körper reagiert anders auf das Training, daher ist der Zeitraum individuell unterschiedlich. Wichtig ist zudem, dass man das Gelernte in den Alltag integriert und auch außerhalb des Trainingsraumes nutzen kann.

 

 

Joe nannte seine Trainingslehre „Contrology“. Als Leitbild bei der Anwendung der Methode dient ein ganzheitliches Verständnis des Menschen.

 

„Contrology“ formt den ganzen Körper gleichmäßig, korrigiert schlechte Haltung, bringt körperliche Vitalität zurück, belebt den Geist und beflügelt die Seele. (Joe)

 

Im Vordergrund stehen dabei die sechs Platesprinzipien, die sich in wenigen Sätzen zusammenfassen lassen:

 

CONTROLOGY nannte Joe die Methode. Kontrolle entsteht durch ZENTRIERUNG des Verstandes und des Körpers. Den Geist zu zentrieren bedeutet KONZENTRATION, diese führt zu Fokussierung. Die ATMUNG zentriert diesen Fokus noch mehr. Das bringt PRÄZISION in jede Übung und ermöglicht letztlich einen konstanten BEWEGUNGSFLUSS.

 

Die Anwendung der Originalmethode, unter Beachtung der biomechanischen Prinzipien des menschlichen Körpers, soll ihn individuell in seinem Vorankommen unterstützen. Dabei gehen die drei Trainingslevel INTRO, IDEAL und CHALLENGE fließend ineinander über.


 

Inhalte und Ziele des Trainings

IntiPilates by Sylvia Gotthardt verfügt über ein breites Angebot an Leistungen zur Verbesserung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Lernen Sie uns, unsere Mitarbeiter und unsere Vorzüge kennen!

 

Meine Philosophie – Klarheit der Sinne und des Körpers

Pilates wird nicht nur eine physische, sondern auch eine ausgleichende, Stress abbauende Wirkung nachgesagt, die ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Deshalb habe ich das Kraftsymbol der Klarheit – Inti zu meinem Symbol gewählt: Klarheit der Sinne und des Körpers – IntiPilates.

 

Ich biete Pilates-Kurse nach dem Klassischen Pilates an. Meine Ausbildung nach den Kriterien von THE PILATES STANDARD absolvierte ich bei international anerkannten Pilatestrainern, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Original-methode nach Joseph H. Pilates (Joe) zu ehren, zu lehren und auch wissen-schaftlich zu hinterfragen.

Die Ausbildung erfüllt alle Kriterien zur Anerkennung durch die Krankenkassen.

 

Pilates erfreut sich als sanfte und ganzheitlich orientierte Trainingsmethode einer ständig steigenden Beliebtheit. Mit dieser wachsenden Akzeptanz entwickelt es sich zum festen Bestandteil im modernen Körpertraining und in der Reha-bilitation.

 

Ich knüpfe bewusst an die überlieferten Prinzipien des Klassischen Pilates an – so wie es Joe und seine Mitstreiter entwickelt und gelehrt haben – und verbinde diese mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Sport und Medizin.

 

Was bedeutet “Klassisches Pilates“?

Pilates ist ein Ganzkörpertraining, das Atmung, fließende Bewegungen und die Arbeit aus der Körpermitte vereinigt. Es ist eine besonders sanfte Fitness-methode, die sich für Frauen und Männer jeden Alters und jeden Konditionstyps eignet. Das Training kräftigt die tiefliegende Bauch-, Beckenboden- und Rücken-muskulatur und dehnt gleichzeitig verkürzte Muskeln. Die Wirbelsäulenmobilität wird durch die harmonisch fließenden Bewegungen positiv beeinflusst. Verspannungen werden gelöst, die Muskulatur gestrafft und die muskuläre Ausdauerleistung wird verbessert.

Einem ganzheitlichen Ansatz folgend, liegt der Schwerpunkt gleichermaßen auf der präzisen Ausführung der Übungen, einem korrekten Atemrhythmus und der Steigerung von Kraft und Flexibilität.

Die Veränderung des Körpers beginnt im Zentrum, dem Powerhouse. Bevor man die Peripherie des Körpers trainiert, muss die Körpermitte gestärkt und stabilisiert werden. Zentrierung wirkt Verletzungen oder falscher Beanspruchung der Gelenke entgegen.

Klassisches Pilatestraining zeichnet sich durch einen systematischen Aufbau der Übungsstunden aus. Joseph Pilates entwickelte seine Methode als System, in dem alle Komponenten, das Training auf der Matte und an den Geräten (Reformer, Chairs, Cadillac, Magic Circle, Barrels und Ped-o-Pul) zusammen wir-ken, um so das gewünschte Ziel zu erreichen: einen schmerzfreien, gesunden und kräftigen Körper.

 

Klassisches Pilates arbeitet nach dem Prinzip der „neutralen Wirbelsäule“. Die neutrale Position wird dabei als die im Stand natürlich gekrümmte Wirbelsäule definiert. In der Rückenlage werden diese Kurven natürlich vermindert.

 

Gibt es unterschiedliches Pilates?

Pilates ist nicht gleich Pilates. Nach dem Tod von Joseph Hubertus Pilates im Jahre 1967 haben sich viele verschiedene Stilrichtungen entwickelt. Leider auch viele, die sich weit vom Ursprungsgedanken entfernt und nicht mehr viel mit der klassischen Trainingsweise zu tun haben.

 

Für wen ist Pilates geeignet?

Pilates ist geeignet für jung und alt, Mann und Frau, Leistungssportler und Bewegungsmuffel, insbesondere für alle Alters- und auch Gewichtsgruppen, die durch Primär-, Sekundär- und Tertiärpräventionsmaßnahmen Gesundheits-schäden vorbeugen wollen bzw. müssen. Wird das Training unter korrekter Anleitung ausgeführt, wirkt es primär Rückenbeschwerden entgegen.

Besonders bei übergewichtigen Menschen ist dies von großer Bedeutung. Schon das leichte Training bei voller Konzentration stärkt die Muskulatur und kann außerdem eine zügige Gewichtsreduktion begünstigen.

Durch individuelle Modifikationen kann Pilates physiotherapeutische Behand-lungen bei orthopädischen Krankheitsbildern optimal ergänzen bzw. auch an diese anschließen.

 

Indikationen für Pilates sind:

Erkrankungen des Stützapparates (HWS-, BWS-, LWS- Syndrom): Ischialgie, Hypo- bzw. Hypermobilität der Wirbelsäule, Instabilität im Ileosacralgelenk, Wirbelgleiten, Osteoporose, Skoliose, Insuffizienz und Dysbalancen der Rücken- und Bauchmuskulatur

 

Erkrankungen des Bewegungsapparates:

Arthrose der Schulter, Hüfte und Knie, Hüft-TEP, Muskelverkürzungen

 

Gynäkologische/Urologische Indikationen:

Prä- und Postnatal, Insuffizienz der Beckenbodenmuskulatur, Inkontinenz

 

Trainingsziele und Zielgruppen

Eine Trainingseinheit dauert 55 bis 60 Minuten.

 

Pilates für Senioren, Schwangere und auch Kinder ist zielgruppenspezifisch strukturiert.

Pilates im Kindesalter ist eine noch nicht sehr verbreitete Methode. Als ehe-malige Leistungssportlerin weiß ich, dass der Körper sich ein ganzes Leben lang an das erinnert, was er in der Kindheit gelernt hat – auch an die Grundmusku-latur, die er in der Kindheit gestärkt hat.

Die Schwangerschaft ist ein neunmonatiger Zeitraum fortlaufender Verän-derungen des Körpers der werdenden Mutter. Entsprechend des Wachstums des Kindes nehmen diese Veränderungen Einfluss auf das Körpergewicht und die Körperhaltung. Schwangere benötigen also Kraft, Flexibilität und eine gute Haltung, um das Baby so gut wie möglich auszutragen. Jede Schwangerschaft verläuft anders, deshalb besprechen wir vor jeder Sitzung den weiteren Verlauf.

Im Seniorenalter entwickelt sich oftmals eine Steifigkeit in den Gelenken. Die Wirbelsäule wird unflexibler, um das Rückenmark zu schützen. Für Senioren ist also Balance sehr wichtig, da diese sich im Alter verschlechtert.

Auf diese speziellen Bedürfnisse wird in der Trainingsstunde eingegangen und der Ablauf so gestaltet, dass die Belastungsgrenzen nicht überschritten werden.

 

Pilates für Mutter und Kind

Pilates ist die optimale Methode, um nach der Geburt wieder fit zu werden. Der Fokus liegt in dieser Stunde auf der Kräftigung des Beckenbodens, der tiefen Bauch- und Rückenmuskulatur sowie der korrekten Haltung. Mütter mit Kindern bis zwölf Monate sind herzlich willkommen.

 

Pilates für Kinder

Bewegungsmangel (durch langes Faulenzen vor dem Fernseher oder ausge-dehntes Spielen am Computer) und andererseits hohe körperliche Belastungen, wie z. B. durch schwere Schulranzen, zeigen, wie sehr ein kindlicher Körper Kräftigung braucht. Die Übungen sollen Kindern helfen, das Zentrum und die Balance zu finden und die Grundmuskulatur zu stärken. Haltungsschäden soll schon im Kindesalter entgegengewirkt werden.

Je jünger die Kinder sind, umso mehr spielerische Elemente sind enthalten. Pausen und Trinken sind sehr wichtig.

 

Pilates für Schwangere

Im Verlauf der Schwangerschaft verändert sich die Körperstatik. Zur Vermeidung von Fehlhaltungen und daraus resultierenden Fehlbelastungen wird trainiert, die Wirbelsäule zu entlasten und durch gezielte Übungen die untere Rücken-muskulatur zu stärken. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Ent- und An-spannung des Beckenbodens. Die Atmung wird bewusst geschult, um die Teilnehmerinnen gezielt auf die Geburt vorzubereiten. Die sanften Übungen helfen, Schwellungen an Beinen und Armen zu lindern.

Generell gilt, dass vor Trainingsbeginn in der Schwangerschaft der behandelnde Gynäkologe konsultiert wird.

 

Pilates 65+

Dieser Kurs ist speziell für Männer und Frauen ab dem 65. Lebensjahr geeignet. Das Training kräftigt die tiefliegende Bauch-, Beckenboden- und Rücken-muskulatur und dehnt gleichzeitig verkürzte Muskeln. Die Wirbelsäulenmobilität wird durch die harmonisch fließenden Bewegungen positiv beeinflusst. Ver-spannungen lösen sich, die Muskulatur wird gestrafft und ihre Ausdauerleistung allmählich verbessert.

Ziele dieses Kurses sind: Kräftigung der Stützmuskulatur, Haltungsschulung, Gleichgewichtstraining und Sturzprophylaxe.

 

Welche Kleidung trage ich beim Pilates?

Bequeme Kleidung, in der sich jeder wohlfühlt. Trainiert wird barfuss oder mit Socken.

 

Kursinhalte

  • Pilates in verschiedenen Schwierigkeitsgraden,
  • Pilates für Frühaufsteher oder in der Mittagspause (um so die Möglichkeit der Teilnahme vor Arbeitsbeginn oder während einer längeren Mittagspause zu bieten),
  • Pilates für Schwangere,
  • Pilates für Senioren,
  • Pilates für Kinder.

 

Die Schwierigkeitsgrade (Level) im Klassischen Pilates und somit auch der Kurse:

 

Pilates Matwork Intro

Hier geht es darum, anhand der Pilates Prinzipien die Atemtechnik und die Arbeit aus dem Zentrum heraus zu lernen. Ziel ist es, diese Prinzipien in das tägliche Leben zu integrieren, um die Haltung zu verbessern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Vermittelt werden die 18 klassischen Grundübungen.

 

Pilates Matwork Basic (Intro/Ideal)

Diese Stunde ist für alle Teilnehmer geeignet, die ihre Pilateskenntnisse vertiefen wollen. Sobald das Intro-Level sicher beherrscht wird, kann auf den Grundübungen individuell aufgebaut werden.

 

Pilates Matwork Intermediate (Ideal/Challenge)

Das Intermediate Level Matworkout richtet sich ausschließlich an Teilnehmer mit Vorkenntnissen. Die Teilnahme an dieser Stunde kann nur nach Absprache mit der Trainerin erfolgen. Dies gewährleistet absolute Sicherheit und eine optimale Anpassung an die jeweilige Leistungsstufe.

 

Hier finden Sie uns

Hypoxi-Studio Minden und Pilatesstudio IntiPilates

Inhaberin: Sylvia Gotthardt 
Center93

Stiftsallee 93
32425 Minden

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

 

IntiPilates

Sylvia Gotthardt

+49 (0)176 62347732

oder

HYPOXI-Studio Minden

+49 (0)571 40536310

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kurse finden im Center93, Stiftsallee 93 in Minden statt.

Aktuelles

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über unsere Leistungen.

 

Alle Meldungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IntiPilates by Sylvia Lange